Neu: Tango Transit spielt Engelrausch

Engelrausch Cover
Seit 2004 begeisterten Hanns Höhn und Martin Wagner mit ihrem Winterjazz-Programm ‘Engelrausch’ alle Jahre wieder im Dezember die Zuschauer. Nach über 100 Tango-Transit Konzerten machten wir 2012 den konsequenten Schritt und erweiterten das Duo durch Schlagzeuger Andreas Neubauer zum Trio: Tango Transit spielt Engelrausch.
Das neue Programm ist seit 2013 auf CD erhältlich und unsere traditionelle Weihnachtstour findet wieder im Dezember statt !

„Tango Transit“ in der Seidl-Villa: Tango rocks, Gänsehaut!

von Michael Wüst

Foto Tango Transit

Nicht jeder, der den Tango spielt, hat den Tango. Aber die schon: Tango Transit. Foto: Michael Wüst

Neben dem Blues müsste der Tango eigentlich gleichberechtigt dastehen als essentielle, eigenständige Musikentdeckung des 20. Jahrhunderts. Wie mit dem Blues entstehen mit dem Tango neue Formen, Crossovers, Cluster, Fusions. Aber ein Unterschied ist zentral: Der Blues kommt vom Work Song und der Tango ist Tanz, auch als Tango Nuevo oder Jazz Tango. „Tango Transit“ mit Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Kontrabass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug), zeigte in der Seidl-Villa hinreißend, wie bindungsfähig an verschiedenste andere Stile anderer Regionen diese Musik ist.
Die drei spielten alles Mögliche mit einem absoluten Tango-Feeling. Kurz gesagt, sie hatten den Tango. Und den hat bekannter Weise nicht jeder, der nur Tango spielt.
Eine gute Portion Cajun-Muddy Water aus den Everglades schwappte beim ersten Song auf die Bühne. „Busy Waiting“ kam funky, scharf und fett wie eine feine Alligator-Suppe auf den Tisch des eher dezenten Hauses. Für den funky Groove sorgten alle, wie sie sich überhaupt den ganzen Abend alle drei auf Augenhöhe einer Erstklassigkeit befanden, und Andreas Neubauer zeigte im ersten Schlagzeugsolo, dass er seinen Steve Gadd intus hat. weiter ?

„Sommernachtstraum“ Lesung & Musik

 

mit Rufus Beck

Rufus Beck liest und spielt den „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare in seiner sehr eigenwilligen Fassung – Tango Transit spielt dazu eigene Bearbeitungen der Originalmusik von Felix Medelssohn-Bartholdy für Jazztrio.
Zu hören und zu sehen gibt es das beim dritten Bad Homburger Poesie- und Literaturfestival am 02.06.2012, 11:00 Uhr.

Auf vielen Hörbüchern von Rufus Beck sind wir bereits als Studiomusiker zu hören, z.B. auf „Der kleine Nick“

Cover Der kleine NickHausaufgabenLuftballonWeihnachten

Lebensfreude pur

05. Juli 2011 | Von Bernhardt M. Riedle

Lebensfreude pur

Konzert: Tango Transit begeistert die Gäste der Fürther Studiobühne – Martin Wagner zaubert auf dem Akkordeon
Artikel Tango Transit
FÜRTH.

Überzeugt hat das Trio „Tango Trasit“ beim Konzert auf der Fürther Studiobühne. Foto: Evi Church

Erst schlenderten sie Eis essend durch Fürth, dann mischten sie ein größeres Wohnzimmer auf – die drei Herren in schwarz. Die gute Stube hatte Mathias Dörsam in Fürth zur Verfügung gestellt, für den Klangrausch sorgte Tango Transit – ein „Trio furioso“. Was die 70 Besucher in der Studiobühne an musikalischer Finesse und technischem Können am Sonntag in gut zweimal 45 Minuten serviert bekamen, ist nur schwer in Worte zu fassen. weiter ?